DIE FINANZIERUNG DES PROJEKTES

Spenden sind ein hochsensibles Thema

Das Projekt lebt ausschließlich von Spenden. Diese werden grundsätzlich von den Spendern direkt auf das Konto des ZMÖ in Hamburg eingezahlt. Niemand von uns hat Zugriff auf dieses Konto. Jeder Cent wird von ZMÖ direkt an die Finanzabteilung der evangelisch–lutherischen Kirche in Jeypore weitergeleitet. Vor Ort in Indien haben nur der zuständige Propst und unser Koordinator eine Kontovollmacht. Mit Originalquittungen muss jeder Verbrauch belegt werden. Bei Anschaffungen ab 20.000 Rupees (umgerechnet ca. 300 Euro) werden mehrere Kostenvoranschläge angefordert.

Jede Anschaffung wird zudem inventarisiert. Alle Gegenstände, Instrumente, Fahrräder, Computer usw. werden den Benutzern nur leihweise überlassen. Sie bleiben Eigentum des Projektes. Einmal im Jahr wird das gesamte Budget von einer Wirtschaftsagentur in Indien geprüft. Zweimal im Jahr besuchen wir das Projekt. Die Reisekosten dafür werden nicht aus Spenden, sondern von uns privat bezahlt. Die Spenden fließen somit ohne jeden Abzug in das Projekt.

www.nordkirche-weltweit.de

 

 

 

English Version

KONTAKT

Klaus Eiben

Marienstraße 5, 23909 Ratzeburg

Telefon: 045 41 870 291

Mail: klauseiben{et}googlemail.com

 

Dr. A. Siegemund

nordkirche weltweit - Zentrum für Mission und Ökumene

Agathe-Lasch-Weg 16, 22605 Hamburg

Telefon: 040 881 810

Mail: a.siegemund{et}nordkirche-weltweit.de

Datenschutz